13.10.2012

Raspberry Pi als Webserver: maximales RAM einstellen

Um den RasPi als Webserver zu betreiben, braucht man möglichst viel RAM. Die 256 MB, die der RasPi hat, werden beim Booten gesplitted zwischen Hauptspeicher (der ist uns wichtig!) und Speicher für die Videokarte (der ist uns für diesen Anwendungsfall total unwichtig). Dieser sogenannte "Memory Split" kann geändert werden, indem man im /boot-Verzeichnis eine der vorbereiteten start-Files benutzt. Maximales RAM - nämlich 240MB - ergibt bei mir  (Debian  wheezy) folgendes:

cp /boot/arm240_start.elf /boot/start.elf

dann noch neu starten. Jetzt hat der Kleine nur noch 16MB Video-Ram, aber es ist ja sowieso kein Monitor dran :-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten